· 

Rezension - Das Lied des Achill

Worum geht's?

Die Geschichte des Achill, der trojanische Krieg - wir sind zurück in der griechischen Antike!

Der junge Prinz Patroklos trifft in jungen Jahren auf Achilles. Die beiden werden Freunde, Weggefährten und noch mehr. Doch die schwerste Prüfung steht noch bevor, als alle Griechen aufgerufen sind in den Krieg gen Troja zu ziehen und unsterblichen Ruhm zu erlangen.


Mein Eindruck

Willkommen im antiken Griechenland! Schon lange bin ich nicht mehr (vor allem in Buchform) in die Welt der griechischen Mythen eingetaucht. Was liegt da näher als die weltbekannte Geschichte des Trojanischen Krieges und des Helden Achilles? Ich war voller Vorfreude :-)

 

Das Buch ist aus der Sicht des Patroklos geschrieben. Dieser ist ein junger Prinz, der etwas unbeholfen daher kommt. Sowohl in dem was er tut, als auch in dem wie er teilweise denkt. Und das ist eigentlich ganz passend, ist er am Anfang der Geschichte immerhin ein Jugendlicher. Im Laufe der Geschichte wächst man als Leser/in mit Patroklos und kann auch die ein oder andere Veränderung bei Ihm bemerken und die Charakterentwicklung begleiten.

 

Grundsätzlich gefällt mir hier der Schreibstil von Madeline Miller. Bei Romanen, welche in der Antike oder dem Mittelalter spielen, wird ja oftmals der Sprachstil übernommen. Das wirkt auf der einen Seite authentischer, auf der anderen aber auch etwas schwer - und schwerer zu lesen. Dies ist hier erfrischend anders!

Die Sprache ist einfach, aber nicht plump. Sie ist klar und nicht unnötig ausgeschmückt. Das Buch ist daher recht einfach zu lesen und hat ein gutes Tempo. Mir persönlich gefällt dies sehr gut und legt den Fokus daher mehr auf die Geschehnisse.

Eine Ausnahme gibt es hier aber: Die Liebesszenen zwischen Patroklos und Achilles sind etwas ausgeschmückter, sinnlicher und damit auch emotionaler geschrieben. Absolut passend!

 

Habe ich jetzt zu viel verraten? Nein, ich glaube nicht. Denn ja, es ist eine Geschichte in der es um Liebe zwischen zwei Männern geht: Ein queerer Roman. 

Auch das ist aus meiner Sicht erfrischend anders. Das tausendfach erzählte Geschichte des Trojanischen Krieges kennt jeder, die heroischen Taten des Achilles sind bekannt - und all das findet Platz in diesem Buch. Aber eher nebensächlich. Der Fokus liegt auf den anfangs fast ängstlichen Annäherungsversuchen zwischen den Beiden, dem Gedankenchaos des Patroklos und der tiefen Treue des Achill. Die Autorin schafft hier einen neuen Blickwinkel - und zwar wirklich gut! 

Das Thema Homosexualität bestimmt zwar diesen Roman, ist aber gleichzeitig nicht zu aufdringlich. Mir gefällt die Ausgewogenheit.

 

Und trotzdem: Was wäre ein Roman aus der griechischen Antike ohne Heldentaten, zornige Götter und Intrigen? Keine Sorge, auch das findet alles seinen Platz. Ich bin in dieser Hinsicht absolut nicht enttäuscht worden!

 

Bewertung

Ich habe das Wort in dieser Rezension schon mehrmals benutzt, aber der Roman ist einfach erfrischend. Eine schöne, neue Sicht auf eine weltbekannte Geschichte. Als Fan der griechischen Mythologie bin ich auf meine Kosten gekommen und habe das Buch sehr schnell und gerne gelesen. Fehlt hier und da möglicherweise etwas der Tiefgang? Kann gut sein. Aber rundherum eine gutes Buch!

8/10 Seiten 

 

Fakten

Autor: Madeline Miller

Seitenzahl: 412

Verlag: Eisele Verlag

ISBN: 9783961610822

 

Wo bekommst du das Buch her?

Direkt vor Ort oder online von deiner Lieblingsbuchhandlung -> genialokal.de

Einfach & genial!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    oceanloveR (Donnerstag, 23 Juli 2020 21:59)

    Ahoi Julian,

    ich kann mich dir nur anschließen; ein wunderbarer Roman und in der Tat eine erfrischende Interpretation bzw. Darstellung eines Teilstücks des Trojanischen Krieges. Mir hat ebenfalls das kleine Bisschen mehr bei Handlung/Tiefgang gefehlt; zugleich habe ich die Geschichte aber auch so genossen, gerade wegen der zärtlichen Liebesgeschichte.

    Wenn du magst, <a href="https://oceanlove--r.blogspot.com/2020/06/pride-month-buchempfehlungen.html#achill">hier</a> meine Rezension :)

    Liebe Grüße
    Ronja von <a href="https://oceanlove--r.blogspot.com">oceanloveR</a>